Sprache ist nicht nur ein Kommunikationsmittel, sondern ein Differenzmittel, das relevant gesetzt wird, um symbolische und faktische Ausschlüsse zu legitimieren. Im Vortrag werden Traditionslinien und Formen der sprachlichen Diskriminierung aufgezeigt und Möglichkeiten des Widerstands gegen die Diskriminierungen diskutiert.


İnci Dirim, Übersetzerin, Deutschlehrerin, Germanistin, Linguistin und Erziehungswissenschaftlerin. Professorin für Deutsch als Zweitsprache an der Univ. Wien.


Advertisements